Friedrich-Eberts Aufenthalte
in NRW
Friedrich-Eberts Aufenthalte
in NRW
Remscheid

Nach seiner abgeschlossenen Sattlerausbildung in Heidelberg (1885-1888) begab sich Friedrich Ebert auf die Walz. Über seine Wanderjahre ist über weite Strecken wenig bekannt. Sicher steht aber fest, dass sich Ebert währenddessen auch längere Zeit im heutigen Nordrhein-Westfalen aufhielt. Remscheid, Barmen und Elberfeld (heute Wuppertal) sowie Wesel sind dabei als Stationen seiner Wanderschaft überliefert.

Die Wanderschaft gilt als eine für Ebert prägende Zeit der Politisierung. So schloss er sich in seinen Wanderjahren der Sattlergewerkschaft und der sozialdemokratischen Partei an.

In Remscheid gründete Ebert im Januar 1891 einen Zweig des Arbeitervereins, in dem er aktiv war. Die Gründung hatte seine berufliche Entlassung in Elberfeld zur Folge.

Mehr Infos zum 150. Geburtstag von Friedrich Ebert: fes.de/ebert150

Lassen Sie uns in Remscheid dieses Jahr gemeinsam den 150. Geburtstag von Friedrich Ebert feiern!
Informationen folgen hier in Kürze.

Friedrich-Eberts Aufenthalte
in NRW
Wuppertal (Elberfeld und Barmen)

Im heutigen Wuppertal war Friedrich Ebert durchaus bekannt. Es wird davon ausgegangen, dass Ebert ein halbes Jahr lang dort verweilt und in einer nahe Barmen gelegenen Elberfelder Sattlerei gearbeitet hat.

Dadurch, dass Ebert in den Jahren vor dem ersten Weltkrieg wiederholt nach Wuppertal kam, konnte er hier ein gutes Verhältnis zu seiner Wählerschaft aufbauen. Um 1910 führte er hier intensiven Wahlkampf und wurde schließlich 1912 als sozialdemokratischer Abgeordneter der Wahlkreise Barmen und Elberfeld in den Berliner Reichstag entsandt. Das hatte er wohl, neben seiner persönlichen Beliebtheit im Ort, auch seinem guten Kontakt zum früheren Vertreter des Wahlkreises, Hermann Molkenbuhr, zu verdanken. Im Zuge des ersten Weltkrieges wurden jedoch auch in Wuppertal die kritischen Stimmen gegenüber Ebert lauter und das innige Verhältnis zu seinem Wahlkreis veränderte sich.

An diesem für Friedrich Eberts Laufbahn sehr entscheidenden Ort wurde bereits im Jahr 1926, ein Jahr nach seinem Tode, ein Gedenkstein für ihn errichtet.

Mehr Infos zum 150. Geburtstag von Friedrich Ebert: fes.de/ebert150

Lassen Sie uns in Wuppertal dieses Jahr gemeinsam den 150. Geburtstag von Friedrich Ebert feiern!
Informationen folgen hier in Kürze.

Friedrich-Eberts Aufenthalte
in NRW
Friedich in der Sattlerei Conrad Scherz in Wesel.
Belegschaft der Sattlerei Conrad Scherz in Wesel.
Wesel

Die Quellenlage über den Aufenthalt Friedrich Eberts in Wesel ist nicht eindeutig. Es wird aber vermutet, dass Ebert während seiner rund zweieinhalb-jährigen Wanderschaft auch kurzzeitig Station in der Sattlerei Conrad Scherz in Wesel machte. Dafür spricht eine Fotografe der Belegschaft der Sattlerei, auf der Ebert rechts neben dem bärtigen Meister steht und ein Sellet, ein Pferde-Rückengeschirr, in den Händen hält.

Mehr Infos zum 150. Geburtstag von Friedrich Ebert: fes.de/ebert150

Lassen Sie uns in Wesel dieses Jahr gemeinsam den 150. Geburtstag von Friedrich Ebert feiern!
Informationen folgen hier in Kürze.

Mehr Infos zum 150. Geburtstag von Friedrich Ebert: fes.de/ebert150

Lassen Sie uns dieses Jahr gemeinsam den 150. Geburtstag von Friedrich Ebert feiern!
Informationen folgen hier in Kürze.